Trying Babylon

Das Jugendmusiktheater des Kulturzentrums COBRA Solingen

Bewegende Aufführung “Spurensuche” in Bildern

Die gelungene Aufführung des Stücks “Spurensuche” mit Tanz- und Theaterszenen sowie den Lesungen ist hier noch einmal in den Bildern von Daniela Tobias nachzuerleben.

Bilder – Spurensuche – von Daniela Tobias

 

TIPP: www.wuppertaler-literatur-biennale.de

 Freiheit!

06.05.2012Wuppertaler Literatur Biennale 2012

Freiheit!

Vom 6. bis 16. Juni findet die erste Wuppertaler Literatur Biennale unter dem Motto “Freiheit!” statt. Zu Gast sind Autoren aus Ländern des “Arabischen Frühlings”: Samar Yazbek (Syrien), Chalid al-Chamissi (Ägypten) und Abbas Khider (Irak).

Eröffnet wird die Wuppertaler Literatur Biennale am 6. Juni mit der syrischen Autorin Samar Yazbek und dem ägyptischen Autor Chalid al Chamissi. Der irakische Autor Abbas Khider ist am 14. Juni in Wuppertal zu Gast. Nach Mitteilung des Veranstalters, dem Kulturbüro der Stadt Wuppertal, werden die gegenwärtige Situation in ihren Heimatländern und die Rolle der Literatur in der Revolution Themen der Lesungen und Diskussion sein.

Trying Babylon bei “Schärfster Klinge”

Clara Burkhardt und Maria Ferch

Trying Babylon präsentierte sich bei der Preisverleihung “Schärfste Klinge” für Joachim Gauck am 24.11.2011 im Solinger Theater- und Konzerthaus mit einem Stand.

Marita Gatawetzki († 26.03.2013)

Unsere Theaterkollegin, Regisseurin, Schauspiellehrerin, Vorstandskollegin und Freundin
die Theaterpädagogin

Marita Gatawetzki

ist für uns alle unfassbar nach kurzer, heftiger Krankheit viel zu früh und plötzlich am 26. März 2013 gestorben.

Mit Ihrer Leidenschaft für das Theater hat sie uns jederzeit mitgerissen.

Ihr Tod hinterlässt eine große Lücke.

Das COBRA-Team mit dem Theater-Ensemble Trying Babylon
Vorstand des COBRA Club e.V.
Tanztheater-Werkstatt Ma & Ma
Theaterverein Stückwerk e.V.
Ballett- und Bühnentanzschule Angel Blasco

Internet – Revolution ! Das Demokratische Netz?

Lina Ben Mhenni - Internetaktivistin aus Tunesien

 

Interview mit Jan-Hinrik Schmidt[1]

Trying Babylon: Herr Schmidt, das Jugendtheaterensemble Trying Babylon nimmt sich dem Thema der Arabellion, dem Freiheitskampf in der arabischen Welt an. Trommeln der Freiheit wird das Stück heißen, was die Schülerinnen und Schüler zusammen erarbeiten. Der arabische Freiheitskampf, ausgehend von Tunesien, wird ja mitunter auch als Facebook-Revolution bezeichnet. Führen Internet, Facebook, Twitter und co. zu mehr Demokratie in der Welt?

J-H Schmidt: Als sich das Internet in den frühen 1990er Jahren aus den akademischen und militärischen Kreisen hinaus gesellschaftlich verbreitete, standen seine Auswirkungen auf die Verbreitung von Informationen im Vordergrund. Gleichzeitig waren die digitalen Medien aber auch schon früh mit Hoffnungen auf den Abbau von Informationsungleichheiten und eine Belebung demokratischer Diskurse verbunden. Das Internet der Gegenwart ist kein reines Abruf- und Transaktionsmedium mehr, sondern bietet die Infrastruktur für „soziale Medien“, die Partizipation und Teilhabe erleichtern. Es ist zum social web geworden.

Trying Babylon: Was genau ist unter diesem social web zu verstehen? (more…)

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien